Slider

Anwendung & Untergrund

Die Tonputze und Tonspachtel von EMOTON sind mit praktisch jedem Bausystem verarbeitungssicher kombinierbar:
Massivbau (Stein auf Stein), Massivholzbau, Holzständerbau, Trockenbau, Neubau und Sanierung.

Geeignete Untergründe sind:

Mauersteine (Rohmauerwerk) alle saugfähigen Ziegelsteine, hochporosierte Ziegel, Dämmziegel, Perlite u.ä. gefüllte Ziegel, Styroporziegel, Backsteine, Porenbeton (z. B.Ytong), Kalksandsteine, Bimssteine, Gipsformsteine, Beton- und Leichtbetonsteine, Hüttensteine, Lehmziegel
Bauplatten und Dämmstoffe Gipskartonplatten (Rigips), Gipsfaserplatten (z. B. Fermacell), EMOTON Tonbauplatte, zementgebundene oder magnesitgebundene Holzwolle-Leichtbauplatten (z. B.Heraklith), Calciumsililkatplatten, Putzträger- und Dämmplatten aus Holzweichfaser (z. B. Pavatex, Gutex, Steico)
Altputze und Tapeten alle intakten und leimfreien, nicht sandenden Untergründe, wie Gipsputze, Kalkzementputze, Lehmputze, Kalkputze und Mischformen davon. Auch Dispersionsanstriche oder Glasfasertapeten können in der Regel mit geringem Aufwand überspachtelt werden!

Intakte Altputze müssen in der Regel nicht abgeschlagen oder abgefräst werden, sondern werden lediglich  für den Putzaufbau vorbereitet!

Für Tonspachtelungen müssen Rauhfaser-, Vlies- oder Textiltapeten entfernt werden. Für Tonfarbe in der Regel nicht!

Technische Werkstoffe EPS-Elemente, Styropor, Beton (schalölfrei), Stahlbeton, Leichtbeton u.v.m.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne, ob Sie jetzt Architekt, Fachbetrieb oder Heimwerker sind. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Bildquelle: istockphoto.com // gitusik